· 

Rauhnächte - Die Wintersonnenwende

Der 21. Dezember - Die Wintersonnenwende

Thomasnacht, Julnacht

Der 21. Dezember ist die dunkelste Nacht des Jahres. Aus der Dunkelheit wird das Licht wieder geboren. 

Machen Sie ein kleines Fest hieraus. 

Schaffen Sie Ordnung, putzen, entsorgen, was noch entsorgt werden muss, wie alte Kleidung, Altpapier etc.

Heute wird ein Wendepunkt gefeiert. Dies kann mit Klarheit und Sauberkeit im Außen sehr unterstützt werden. Und machen Sie es sich dann gemütlich, kuscheln Sie sich ein. 

Bereiten Sie einen Meditationsplatz vor, stellen Sie ein Windlicht mit einer frischen weißen Kerze auf, legen Streichhölzer bereit, gehen duschen oder baden - Meersalz wirkt sehr reinigend - und kleiden sich in frische gemütliche Kleidung. 

 

Meditation

 

Löschen Sie dann alles Licht und setzen sich in die Dunkelheit, vielleicht haben Sie eine eigenen speziellen Meditationsplatz. Lassen Sie die Dunkelheit ganz bewusst auf Sich wirken. Was löst die Dunkelheit in Ihnen aus? Geborgenheit, Ruhe, Stille, oder Unsicherheit? Nehmen Sie sich  etwas Zeit...

 

Wenn es für Sie passend ist, gehen Sie zu Ihrer Kerze und zünden das Licht ganz bewusst an. Zünden Sie IHR Licht an.  Nehmen Sie ganz bewusst dieses Entzünden, das Geräusch des Streichholzes, das erst Glimmen, wie es die Dunkelheit erhellt. Und dann zünden Sie feierlich Ihre Kerze an. 

Spüren Sie, was Sie mit diesem Licht verbinden. 

 

Das neue Licht ist geboren. Gehen Sie wieder zu Ihrem Meditationsplatz und und spüren Sie noch etwas nach. Lassen Sie das neu geborene Licht auf sich wirken. Was bedeutet es für Sie? Die dunkle Zeit ist nun vorüber. Mit dem nächsten Tag werden auch die Tage wieder länger. 

Themen des Tages

  • Aussortieren, Aufräumen
  • Reinigung von Altem
  • Öffnen für die Stille und die Dunkelheit
  • Klärung innerer Prozesse
  • Neuausrichtung

Reflexionsfragen

  • Wovon möchten Sie sich trennen und/oder reinigen?
  • Wie können Sie sich für Neues öffnen?
  • Wie können Sie sich mit Kraft und Energie füllen?
  • Welche Erkenntnisse haben Sie in der letzten Zeit gewonnen?
  • Welche Qualität kündigt sich an?