"Jede unserer inneren Einstellungen kann uns

Probleme bereiten oder aber dazu beitragen,

dass wir glücklicher werden."

 - Yoga-Sutra 1.5 -

Psychoonkologie

 

Eine Krebsdiagnose verändert das gesamte Leben. Untersuchungen und Behandlungen fordern Sie als gesamten Menschen, denn Krebs bedeutet nicht nur einen Angriff auf den Körper. Auch die Seele wird angegriffen und braucht Unterstützung und Trost.

 

Wenn Sie an Krebs erkrankt sind, begleite ich Sie mit individuell und situativ für Sie passenden Strategien, Ihnen diese Zeit so gut es geht, erträglicher zu gestalten.

 

Im Mittelpunkt der psychologischen Begleitung steht das gemeinsame Suchen und Finden individuell und situativ angepasster Strategien. 

 

Die Hypnotherapie nach Milton H. Erickson  basiert auf einer wertschätzenden und ressourcenorientierten Haltung  Ihnen gegenüber. Zusammen mit Strategien der systemischen Therapie ergeben sich wirkungsvolle Möglichkeiten zur Unterstützung in einer Zeit der besonderen psychischen und physischen Belastung. Hypnosystemische Interventionen berücksichtigen sowohl suggestive und autosuggestive Prozesse als auch systemische Aspekte Ihres Erlebens. 

 

Mit der Hypnotherapie stehen Ihnen nicht nur kurative und palliative Möglichkeiten wie Schmerzlinderung und Überwindung von Ängsten zur Verfügung, sie kann auch die Einengung der Wahrnehmung nur auf bedrohliche Aspekte der Krankheit helfen aufzulösen.

 

Auch in der Psychoonkologie verfolge ich den integrativen Ansatz im Gesamtkontext Ihrer Begleitung. Das bedeutet, Sie können selbst mitbestimmen, welches Mittel an welchem Tag für Sie ein gutes Mittel ist. Das kann ein wertvolles Gespräch, eine Entspannung oder auch der therapeutische Ansatz in Hypnose sein.